Karate unlimited

Lange Zeit wurde Selbstverteidigung im Shotokan-Karate vernachlässigt. Sei es aus dem Verständnis heraus „traditionelles Karate ist keine brutale Selbstverteidigung“ oder aus dem Gefühl heraus „wer zum Kopf treten kann, kann sich auch verteidigen“.

SV-Seminar 2012-04-21 021

Wolfgang Henkel, ehemaliger Karate Weltmeister aus Essen, entschied irgendwann für sich, Selbstverteidigung im Karate zu unterrichten. Er führte dies als separate Trainingseinheit in seinem Dojo ein und veranstaltete Lehrgänge mit Schwerpunktthemen. Zwischenzeitlich ist auch der Deutsche Karate Verband auf Selbstverteidigung aufmerksam geworden, wodurch man mit Lehrgängen bei Wolfgang seine (zu erwerbende) SV-Lizenz verlängern kann.

SV-Seminar 2012-04-21 106

Karate unlimited ist kein neuer Stil, sonder soll Mut machen, unlimitiert seine Karate Techniken zur Selbstverteidigung einzusetzen. Ohne dabei auf die auferlegten Regeln und Einschränkungen seines Stils zu achten. Seine Selbstverteidigungstechniken basieren daher fast ausschliesslich auf traditionellen Karate Techniken.

SV-Seminar 2012-04-21 097

Gängige Lehrgänge sind z.B. „normale“ Selbstverteidigungslehrgänge, Selbstverteidigung gegen Waffen, Selbstverteidigung in Diskotheken.

SV-Seminar 2012-04-21 132

Der besonder Reiz liegt darin, dass es bei Karate unlimited keine Graduierungen zu beachten gibt. So habe ich als Grüngurt regelmässig mit Schwarzgurten trainiert. Bei einem Diskothekenlehrgang habe ich direkt mit Rainer Kattelhuhn, seines Zeichesn 7. Dan, trainiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.