Verteidigung Dritter

Was für uns gilt, gilt auch für andere Personen. Der „gegenwärtige und rechtswidrige Angriff“ darf nämlich auch von anderen Personen abgewehrt werden, die offensichtlich nicht in der Lage sind, sich selber zu verteidigen.

Man schlendert also nach seinem Feierabend gemütlich nachhause. An einem kleinen und von Büschen umgebenen Parkplatz bedrängen zwei junge Männer eine ebenso junge Frau heftig und wollen Ihr offensichtlich an die Wäsche.

Wenn man hier also eingreift, ist das vollkommen in Ordnung. Allerdings bitte ich hier um Vorsicht. Mancher, der sich jetzt streitet, versteht sich morgen wieder bestens. Insbesondere bei Ehe-Streitigkeiten kommt das sehr gerne vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.