EKM Prüfungen

ekm-logoElite Krav Maga folgt traditionellen Gürtelfarben. Für diese Gürtel sind Prüfungen abzulegen. In der Regel hat man die Möglichkeit, jährlich eine Prüfung abzulegen. Der Prüfung geht eine intensive Vorbereitung beim Training voraus.

Die erste Prüfung fand im Juni 2013 statt. Hier konnten die ersten Schüler Ihre Prüfung zum Gelbgurt ablegen.

Im Juni 2014 folgten die zweiten Gelbgurtprüfungen sowie die ersten Orangegurtprüfungen.

Im März 2015 wurde die dritte Prüfung zum Gelbgurt abgenommen, im Juni 2015 die zweite Prüfung zum Orange- und die erste Prüfung zum Grüngurt.

Das Gürtelsystem folgt traditionellen Kampfsportarten:

Gelbgurt
Orangegurt
Grüngurt
Blaugurt
Braungurt
Schwarzgurt (Instructor)

Die Prüfung wird ausserhalb des Trainings an einem gesonderten Tag abgehalten, ist also nicht im normalen Training integriert. Im Gegensatz zum normalen Training, welches 1,5 Stunden dauert, wovon etwa 0,5 Stunden auf das aufwärmen entfallen, dauert die Prüfung etwa 3-4 Stunden, wovon etwa eine 1/4 Stunde auf das aufwärmen entfällt.

Beim Gelb- und Orangegurt wird sehr viel Wert auf Dynamik und Entschlossenheit gesetzt. Wird eine Technik nicht komplett richtig ausgeführt, zeigt aber Wirkung, ist dies in der Regel ausreichend. Die Techniken werden angesagt und in der Regel vorgeführt.

Ab dem Grüngurt muss – neben Entschlossenheit und Dynamik – auch die Technik korrekt ausgeführt werden. Diese wird allerdings nur noch angesagt, nicht mehr vorgeführt. Hier wird eine gewisse Eigeninitiative erwartet (notieren der Technik und ggf. Training in der Freizeit). Wird eine Technik während der Prüfung falsch ausgeführt, hat man nach Aufforderung die Möglichkeit, diese noch ein- bzw. zweimal dem Prüfer korrekt vorzuführen. Ist diese Ausführung in Ordnung, gilt die Technik als richtig ausgeführt.

Je nach Prüfungslänge gibt es ein oder zwei kurze Pausen (maximal 10-15 Minuten). Im Anschluss an das normale Prüfungsprogramm, welches unter Aufsicht der Prüfer von allen Prüflingen gleichzeitig ausgeführt wird, folgt das Sparring.

Sparring wird immer nur von 2 Personen gleichzeitig ausgeführt. Die Paarungen bestimmt der Trainer, sie können durchaus von dem Partner während der restlichen Prüfung abweichen.

Nach bestandener Prüfung erhält man – nach Aufruf – seine Urkunde und seinen neuen Gürtel.

Prüfungen sind sparat zu bezahlen und nicht mit der monatlichen Gebühr abgegolten.

ekm-logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.